Photowalk in Wien – durch Kälte und Schnee

Es war wieder soweit: Ich habe mir die Kamera geschnappt und habe mich durch Wien treiben lassen. Weder Kälte noch Schnee konnten mich davon abbringen, meine Eindrücke fotografisch festzuhalten.

Wohin wird es mich heute verschlagen? Schon zu Beginn, am Bahnsteig der U1, hat mich dieses Motiv in den Bann gezogen. Die Kombination aus der stillstehenden Frau und dem einfahrenden Zug wirkte faszinierend auf mich. Bei solchen Motiven braucht man oft Glück: Denn hier muss das Objekt stillstehen, während die U-Bahn einfährt – nicht selten wird hierbei die Geduld auf die Probe gestellt.

Fotos Blog Schnee-4
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der Kamera

Danach ging es mit der U1 quer durch die Stadt. An der „Alten Donau“ bin ich ausgestiegen und wurde mit einem faszinierenden Wintermotiv überrascht: Die zugefrorene Donau inmitten von Vögeln.Foto Donau

Fotos Blog Schnee-1
An der zugefrorenen blauen Donau

Nachdem ich die halbe Speicherkarte voll geknipst hatte, ging es weiter in Richtung „Vienna International Center“. Direkt bei der U-Bahn hat man einen einzigarten Blick über den futuristischen DC Tower – den höchsten Turm Österreichs.

Foto U-Bahn – DC Tower

Wenn ich schon einmal am anderen Ende Wiens bin, dann muss ich es ausnutzen. Daher stieg ich an der nächsten Station wieder aus – um einen weiten Blick über die Hochhäuser Wiens in winterlicher Atmosphäre zu bekommen.

Fotos Blog Schnee-2
Der DC Tower in Wien

Auch bei der Rückfahrt zog es mich noch ein letztes Mal aus der U-Bahn. Diesmal konnte ich die U-Bahn direkt über der zugefrorenen Alten Donau ablichten. Ich war froh, dass der Zug endlich einfuhr. Länger hätte ich es wohl in der eisigen Kälte nicht ausgehalten.

Fotos Blog Schnee-3
An der blauen (alten) Donau während der blauen Stunde

Schreiben Sie einen Kommentar