Motivation durch Fotoprojekte

Haben Sie in letzter Zeit gefühlt, dass Ihre Motivation für das Fotografieren schwindet? Lassen Sie den Kopf nicht hängen, das passiert jedem einmal. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Foto-Leidenschaft wieder auf Trab bringen.

Ein Foto täglich

Es hilft, Gewohnheiten und Routinen zu entwickeln. Machen Sie ein Foto pro Tag für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr. Und das Thema? Sie können jeden Tag fotografieren was Sie machen – Frühstück, Sonnenaufgang, Ihre Hobbys, Spaziergänge usw.

Frühstück
So haben Sie für die nächsten Jahre die Erinnerung, was Sie jeden Tag gemacht haben. Sie können auch ein Thema des Tages wählen – Lieblingsfarbe, Haustier, Menschen, aber auch etwas Abstrakteres wie Musik, Mjam, Heute, Zeit, usw.

Finden Sie ein Thema

Sie können ein Thema finden, dass Ihre Fotos verbindet. Letztes Jahr war auf Facebook eine Herausforderung beliebt: 7 Tage lang je ein Schwarz-Weiß-Foto ohne Erklärung des Motivs zu posten. So können Sie sich diese Idee vorstellen: einige Menschen fotografieren beispielsweise Ihre Füße (in Sandalen am Strand, in Lederschuhen bei der Arbeit, usw.), oder haben in ihren Fotos immer eine bestimmte Farbe. Einige Leute wählen besonders minimalistische Fotos, einige fotografieren ihr Frühstück, einige wählen sogenannte „Flat Lay“ Bilder, usw.
Hauptsache ist, Sie fotografieren immer zum gleichen Thema.

Füße

 

ABC-Projekte

ABC-Projekte können auf zwei verschiedene Arten gemacht werden. Entweder Sie fotografieren jeden Tag etwas, was mit dem richtigen Buchstaben beginnt: A – Abschlussparty, B – Buch, C – Cashewnuss usw.

S Erdbeeren
Oder Sie können Sachen so arrangieren, dass sie den Buchstaben ergeben.

Objektive-Karussell

Haben Sie mehrere Objektive zu Hause? Bestimmt benutzen Sie einige mehr und einige weniger. Nehmen Sie das Objektiv, das Sie am wenigsten benutzen und fotografieren Sie damit. Dadurch stehen Sie vor neuen Herausforderungen, beispielsweise wenn Sie als Makro-Fotograf plötzlich mit einem Weitwinkelobjektiv auf Fototour gehen. Vielleicht werden sehr kreative Fotos entstehen!

Versuchen Sie etwas Neues

Bestimmt gibt es etwas, was Sie nie versucht haben. Haben Sie schon mal mit einer Drohne fotografiert? Haben Sie schon mal Videos mit Ihrer Spiegelreflexkamera gefilmt und anschließend geschnitten? Und wenn ja, haben Sie schon Zeitraffer-Videos (Hyperlapse) ausprobiert? Oder Fotos mit einer Kristallkugel? Ich denke Sie finden bestimmt etwas, was Sie interessieren würde und was Sie noch nie ausprobiert haben.

100 Fremde, #100strangers

Es ist nicht einfach, fremde Leute zu fotografieren. Auf die Straße zu gehen und Leute fragen, ob sie fotografiert werden wollen. Es wird Ihnen aber helfen, Ihre Porträtfotos auf ein höheres Niveau zu bringen, denn so lernen Sie, verschiedenste Charaktere und Situationen einzufangen.

100 Strangers

Fotowettbewerb

Sie können auch Ihr Glück bei Fotowettbewerben ausprobieren! Reichen Sie Ihre Fotos in einem Wettbewerb ein,vielleicht gewinnen Sie tolle Preise! Zurzeit haben wir 2 Fotowettbewerbe: Mein Winterurlaub und Reisefoto des Jahres.

Schreiben Sie einen Kommentar