Kykladen – Inseln des Lichts

Die Inselgruppe in der Ägäis übt schon seit Jahrtausenden eine magische Anziehungskraft auf Menschen aus. Allein ihre Entstehungsgeschichte ist beeindruckend: Zahlreiche Festlandteile sind im Laufe der Geschichte im Meer versunken, darunter soll sich auch das sagenumwobene Atlantis befinden. Wer sich also auf eine abenteuerliche Reise in die Vergangenheit begeben und dabei den gegenwärtigen Charme der typisch griechischen Kulisse – bestehend aus weißen Kubus förmigen Häusern, verziert mit bunten Blumen – spüren will, ist hier goldrichtig!

Zu den Kykladen gehören 56 Inseln: Mykonos und Santorin gehören zu den beliebtesten und meist besuchten. Letztere kann mit Stolz von sich behaupten, die am häufigsten fotografierte Insel Griechenlands zu sein. Und das will bei der Fülle an prachtvollen Archipelen etwas heißen. Auf den Kykladen können Reisende übrigens das klassische „Inselhüpfen“ üben und perfektionieren. Erstmal angekommen, ist die einfachste und schnellste Art sich fortzubewegen, auf zwei Rädern. Für Touren in die Bergregionen können es auch gerne mal vier sein. Ein fahrbarer Untersatz lässt sich vor Ort ganz unkompliziert mieten und so können Sie die Inseln in Eigenregie erkunden.

Sind Sie bereit? Denn wir starten jetzt in Mykonos und bereisen weiters Naxos, Milos und Santorin –  los geht’s!

Zwerger-Schoner_Mykonos

Mykonos erscheint wie ein griechisches Bilderbuch: Die weißen Häuser, die Kirchen mit ihren roten und blauen Kuppeln und über allem thronen die majestätischen Windmühlen, das Wahrzeichen der Insel. Diese Szenerie lässt jedes Fotografenherz höherschlagen und bietet ein breites Spektrum an einzigartigen Motiven, die als Bild verewigt werden wollen. Wenn Sie sich auch für griechische Geschichte interessieren, empfehlen wir Ihnen einen Tagesausflug zur benachbarten Insel Delos: Dort befindet sich die wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte Griechenlands und zugleich ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Zwerger-Schoner_Naxos

Anschließend „hüpfen“ wir auf die größte Insel der Kykladen: Naxos mit knapp 390km2. Bei der Anreise mit dem Schiff werden Besucher von dem berühmten Tempeltor („Portara“) begrüßt, das sich imposant auf einem Hügel erhebt. Besonders sehenswert ist das Zentrum der Insel. Abseits der „touristischen Treffpunkte“ entführen einen die verwinkelten Gassen und Treppen hinauf zur Burg, wo ein atemberaubender Ausblick als Belohnung wartet.

Doch, bevor Sie nun gänzlich dieser prachtvollen Kulisse erliegen, entführen wir Sie gleich auf die nächste Insel: Milos. Sie ist nach wie vor weitgehend unbekannt und wird von den großen Touristenströmen, die jedes Jahr die Kykladen besuchen, schlichtweg vergessen. Was an sich sehr schade ist, da es dort unglaublich schöne Wanderrouten und eine der meist fotografierten Landschaften in der Ägäis gibt: den Sarakiniko-Strand an der Nordküste mit seinen außergewöhnlichen Vulkangesteinsformationen, die an Mondlandschaften erinnern. Weltberühmtheit erlangte die Insel durch den archäologischen Fund der Venus-Skulptur im 19. Jahrhundert. Sie stammt aus dem 1. Jahrhundert n.Chr. und befindet sich heute im Pariser Louvre.

Zwerger-Schoner_Milos

Den würdigen Abschluss unserer Kykladen-Tour macht die prominenteste Insel, die Vulkaninsel Santorin. Sie ist die malerischste Griechenlands und ihr kontrastreiches Farbenspektrum bietet die perfekte Grundlage für wundervolle Landschaftsaufnahmen. Santorin lässt sich auf abwechslungsreichen Wanderungen erkunden, und die Eindrücke kann man am besten an einem der vielen Sandstrände – weiß, rot oder schwarz – verarbeiten. Wobei, mit der Ruhe ist das auf Santorin so eine Sache, denn in den Sommermonaten wird sie von Touristen praktisch überflutet. Wer also Ruhe und Idylle sucht, wird sie hier nicht immer finden. Doch es geht auch ruhiger: Perissa oder Firostefani strahlen die mediterrane Gelassenheit aus, die sich viele Griechenland-Besucher während ihres Aufenthaltes wünschen.

Greece-by-Zwerger-Schoner-Sonnenuntergang auf Santorin Varinate 1

Wie Sie sehen, trotz der vielen Gemeinsamkeiten hat jede einzelne Insel der Kykladen ihren eigenen unverwechselbaren Charme und ist eine Welt für sich. Und genau das macht diese Destination so reizvoll.

Zu den Autoren:

Petra und Gerhard Zwerger-Schoner gehören seit über 15 Jahren zu den erfolgreichsten Vortragsreferenten im deutschsprachigen Raum und wurden für ihre Arbeit schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Seit 2015 begeistern sie auch mit bildgewaltigen Kinofilmen das Publikum.

Die schönsten Momente aus Ihrem Griechenland-Urlaub werden am besten in einem CEWE FOTOBUCH Groß Panorama auf Fotopapier Premium-Matt aufgehoben. Die tiefmatte Veredelung verhindert Reflexionen, schützt Aufnahmen vor Fingerabdrücken und überzeugt durch eine unvergleichbare, samtig-anmutende Haptik.

cewe_fotobuch_premium_matt

    Text: Viktoria Riedl, Fotos: Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

Schreiben Sie einen Kommentar