Ihr Weg zu besseren GoPro Bildern

Erwägen Sie den Kauf einer GoPro Kamera oder haben Sie schon eine gekauft? Eine GoPro Kamera ist nicht nur für Extremsportler oder für professionelle Fotografen, sondern auch für alle Leute, die die Welt in einer ganz anderen Perspektive sehen wollen. Hier sind ein paar Tipps, die ich befolge, wenn ich mit meiner GoPro fotografiere und von denen ich denke, sie werden Ihnen vom ersten Foto an helfen.

 1. Finger weg!

Die GoPro Kamera ist so weitwinklig, dass sie auch Ihre Finger hinter der Kamera einfangen wird! Zumindest beinahe …

Vergessen Sie nicht, Ihre Fotos zu überprüfen, bevor Sie Ihr Motiv verlassen, (wenn Sie die GoPro mit Display oder WLAN Verbindung haben) oder gehen Sie sicher, dass Ihre Finger weit genug weg vom Objektiv sind.

Fingers weg

2. Halten Sie Ihre Linse sauber

Die die GoPro in verschiedensten, oft extremen, Umständen verwendet werden kann, ist es ratsam, regelmäßig die Linse zu überprüfen. Ein Wassertropfen oder Schmutzfleck kann die folgenden Fotos stören oder kaputt machen. Gehen Sie sicher, dass Ihre Linse sauber ist.

Schmutz

 

 3. Batterie beachten

Nichts kann enttäuschender sein, als wenn man an die gewünschte Stelle kommt und das Traummotiv findet, um dann herauszufinden, dass die Batterie leer ist. Schalten Sie das WLAN immer aus, wenn Sie es gerade nicht benötigen, da die Funktion viel Strom verbraucht.

Akku

 4. Investieren Sie in verschiedene Halterungen

Viele Halterungen können teuer sein, die zusätzlichen Möglichkeiten können aber Ihre Fotos deutlich aufwerten. Das Strap für die Arme, der Brustgurt oder das Hundegeschirr können Ihnen ganz neue Perspektive ermöglichen.

Hund Halterung

 

 5. Filter benutzen

Immer noch nicht zufrieden mit Ihren Aufnahmen? Sie können eine App auf Ihrem Handy benutzen oder eine Fotobearbeitungs-Software auf Ihrem Computer verwenden, um ihre Fotos perfekt zu machen.

Stephansdom

 

Bildquelle:

https://goo.gl/RQA8uQ

Schreiben Sie einen Kommentar