Feuerwerk fotografieren

Bald kommt der Tag, an dem unsere Augen Punkt Mitternacht in den Himmel gerichtet sind. Silvester wird Ihnen eine Möglichkeit liefern, die Kunst am Himmel einzufangen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie man Feuerwerk richtig fotografieren kann.

Fotografieren Sie mit einem Smartphone?

Feuerwerk Fotographie mit Handy

Man kann die Schönheit von Feuerwerk auch mit dem Handy einfangen, aber die Möglichkeiten hängen oft vom Kameratyp und den Kamera-Features ab. Einige Kameras haben einen Modus für Feuerwerk, andere Kameras bieten andere Einstellungen. Die Grundregeln, die man befolgen sollte, wenn man ohne Feuerwerk-Modus fotografiert, sind: den Blitz ausschalten, HDR Modus ausschalten, ISO Wert auf 100 oder maximal 200 einstellen und Ihre Kamera so fest und ruhig wie möglich halten.

Fotografieren Sie mit einer Kompaktkamera?

Feuerwerk mit einer Kompaktkamera zu fotografieren ist zwar einfacher, aber bietet nicht so viele Möglichkeiten für Experimente. Die meisten Kameras bringen einen Automatikmodus für das Fotografieren von Feuerwerken mit. Schalten Sie diesen Modus an und los geht’s! Sie können mit dem Knipsen anfangen.

Stativ

Eine Möglichkeit, wie Sie Ihre Feuerwerk-Fotos verbessern können, ist ein Stativ zu benutzen, damit Ihre Aufnahmen nicht verschwommen sind. Haben Sie kein Stativ? Improvisieren Sie. Oft gibt es eine Wand, ein Auto oder etwas anderes Festes, das Sie als Auflage für die Kamera oder Ihre Arme verwenden können. Schalten Sie den Blitz aus und stellen Sie den ISO Wert auf 100 oder 200.

Fotografieren Sie mit einer Spiegelreflexkamera?

1. Stativ

Man kann nur eine Sache über das Stativ sagen – für Feuerwerk-Fotografie ist es nötig. Punkt.

2. Manueller Modus

Um die Blende und Belichtungszeit einzustellen, schalten Sie den manuellen Modus an. Das bietet Ihnen die Flexibilität, die Einstellungen während des Fotoshootings umzustellen und folglich bessere Aufnahmen mit nach Hause zu bringen.

3. Belichtungszeit

Die Feuerwerk-Bilder lassen sich am besten mit Langzeitbelichtung einfangen. Viele Fotografen fotografieren Feuerwerk auch mit dem “Bulb Mode” – um die Blende so lange geöffnet zu halten, bis der Auslöser wieder gedrückt wird. In diesem Fall sollte eine Fernbedienung benutzt werden. Experimentieren Sie mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und finden Sie heraus, welche die beste für Sie ist. Lassen Sie sich aber von der Dunkelheit nicht täuschen und stellen Sie die Belichtungszeit nicht zu lang ein – Feuerwerk ist schließlich sehr hell.

4. Blende

Sie sollten auch mit der Blende experimentieren und herausfinden, welche die beste für Sie ist. Der optimale Blendenwert sollte zwischen f/8 und f/16 liegen.

5. ISO Wert

Der ISO Wert sollte niedrig eingestellt werden – 100 sollte gut sein. Stellen Sie den ISO Wert auf keinen Fall höher als 200 ein.

6. Fokus

Hamburg Feuerwerk SIlvester

Es könnte für die Kamera schwierig sein zu fokussieren, deshalb ist es ratsam, zur manuellen Fokussierung zu wechseln. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie noch andere Objekte wie die Skyline, Brücken, Häuser usw. im Bild haben.

7. Blitz

Genau wie über das Stativ kann man nur eine Sache über den Blitz sagen. Und das ist in diesem Fall: ausschalten. Der Blitz würde nur den Vordergrund erleuchten und nicht das ganze Bild heller machen.

8. Fernbedienung / Selbstauslöser

Eine andere sehr wichtige Sache beim Feuerwerk-Fotografieren ist eine Fernbedienung. Eine Fernbedienung wird gebraucht, um Verwacklungen zu vermeiden. Der Selbstauslöser könnte zur Anwendung kommen, wenn keine Fernbedienung vorhanden ist, aber dennoch könnte die Kamera wackeln.

Und los geht’s! Ich finde es wichtig zu erwähnen, dass Feuerwerk zu fotografieren nicht einfach ist – deswegen sollten Sie nicht aufgeben, wenn Ihr erstes Fotoshooting nicht gut geht. Atmen Sie tief ein und genießen Sie die Show, anstatt für immer aufzugeben. Es braucht nur Geduld und Zeit, dieses spezielle Fotomotiv zu meistern.

Sobald Sie aber mit Ihren Fotos zufrieden sind, ist es an der Zeit, weiter mit den Einstellungen zu experimentieren und neue Foto-Möglichkeiten zu entdecken.

Schreiben Sie einen Kommentar