8. Teil: Welche Kamera ist die Richtige für mich? VI. Quadrocopterfotografie

Willkommen zurück bei der CEWE Fotoschule! In der letzten Woche hatten wir uns ausführlicher mit den Vor- und Nachteilen der digitalen Spiegelreflexkamera beschäftigt. Mit dieser Woche beenden wir die Reihe der verschiedenen Kameraarten und widmen uns zum Abschluss der jüngsten Form der Fotografie: Quadrocopterfotografie.

Drohnenfotografie -2

Neue Perspektiven: Der Herbst von oben!

Was ist die Quadrocopterfotografie?

Quadrocopter (umgangssprachlich auch als Drohnen bezeichnet) sind handliche Luftfahrzeuge, die mit Hilfe von Rotoren fliegen können. Auf diesen Geräten ist meist eine Kamera angebracht. Die Fluggeräte werden in der Regel mit einer Fernbedienung in Kombination mit einer App auf dem Smartphone gesteuert.

Drohnenfotografie -3

Durch die handliche Bauweise und einfache Bedienung immer und überall dabei.

Vorteile der Quadrocopterfotografie

Diese Art der Fotografie steckt noch in den Kinderschuhen! Früher war es für Luftaufnahmen unerlässlich, einen Helikopter zu organisieren – heute ist es für jeden Flug- oder Fotobegeisterten möglich und finanziell erschwinglich.

Auch die verbauten Kameras werden immer besser: Die meisten Kameras sind manuell einstellbar, liefern mittlerweile 4K Videomaterial und Fotos im RAW-Format.

Aufgrund der Mobilität des Fluggeräts und den immer besser werdenden Kameras ergeben sich völlig neue Perspektiven für den Nutzer – und eröffnen ihm dadurch nie dagewesene Möglichkeiten!

Drohnenfotografie -4

Die hochauflösenden Kameras liefern eindrucksvolle Bilder und unentdeckte Blickwinkel

Nachteile der Quadrocopterfotografie

Als enthusiastischer Fotograf und begeisterter Drohnenpilot fällt es mir schwer, mich auf die Nachteile zu fokussieren, allerdings gibt es ein paar Punkte, die genannt werden müssen: Aufgrund der Neuheit der Fotografie und der fast unbegrenzten Flug- und Fotomöglichkeiten hat sich die Gesetzeslage in vielen Ländern in den letzten Jahren verschärft. So ist es fast nirgendwo in Europa gestattet, in bebauten Gebieten zu fliegen und in manchen Ländern (auch Österreich!) benötigt man Lizenzen der Flugbehörde und Versicherungen um legal abheben zu dürfen. Wir raten daher unbedingt, sich ausreichend zu informieren, bevor Sie sich für den Kauf und das Abheben eines Geräts entscheiden!

Drohnenfotografie -5

Unbedingt vor dem Kauf über die Gesetzeslage informieren. Generelles Verbot: Fliegen über Menschenmassen

Unser Fazit

Hand aufs Herz: Die Quadrocopterfotografie macht einfach nur Spaß! Die neuartigen Perspektiven in Kombination mit dem modernen Spielzeug machen Lust auf mehr! Sei es im Urlaub oder bei einem gemütlichen Campingwochenende mit Freunden – Erinnerungen können auf nie dagewesene Art eingefangen werden. Trotzdem möchten wir nochmals auf die strikte Gesetzeslage und die hohen Strafen in vielen Ländern verweisen! Empfehlen können wir die Modelle vom Hersteller DJI! Das Einstiegsmodell wäre hier die DJI Sparks, welche leicht zu handhaben und für gute Fotos geeignet ist. Das brandneue Modell „DJI MAVIC Pro 2“ bietet eine sehr gute Fotoqualität in handlicher Form. Meinungen der Internetcommunity zufolge bietet die neue „DJI Mavic Zoom“ mit der Zoomfunktion neue und spannende Möglichkeiten in der Luftfotografie.

Drohnenfotografie -6

Trotz allem: die Möglichkeiten sind einzigartig!

Haben Sie schon Erfahrungen mit Drohnen gemacht oder haben Sie spezielle Fragen dazu? Fragen Sie in den Kommentaren – wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreiben Sie einen Kommentar