#17 Die Objektive: II. Zoomobjektive

Herzlich Willkommen zurück bei der CEWE Fotoschule. In der letzten Woche haben wir damit begonnen, Objektive genauer vorzustellen und haben uns mit Festbrennweiten auseinandergesetzt. Heute geht es mit den Zoomobjektiven weiter.  Was sind Zoomobjektive, ihre Vor- Nachteile und Einsatzmöglichkeiten.

Was sind Zoomobjektive?

Zoomobjektive sind Objektive für DSLRs oder Systemkameras, die einen bestimmten Brennweitenbereich abdecken. Das klassische Standard-Kit einer  Einstiegskamera besteht in der Regel aus einem 18-55mm Brennweitenbereich. Andere (typische) Zoombereiche wären die 16-35mm (Weitwinkel), 24-70mm oder 70-200mm (Telebereich).

CEWE Fotoschule 1
Das Canon 10-18mm Objektiv – perfekt für Weitwinkelaufnahmen!

Vorteile

Der naheliegende und größte Vorteil eines Zoomobjektives ist schlichtweg der große Brennweitenbereich. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie kaufen sich ein Objektiv, haben aber durch die Zoommöglichkeit verschiedene Brennweiten zur Verfügung. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie wenig Zeit oder Raum zum Wechseln Ihrer Objektive haben: auf Events oder auf Reisen. Da überrascht es nicht, dass die beliebtesten Reiseobjektive die Zoomobjektive mit einer Brennweite von 18-270mm sind.

CEWE Blog Fotoschule-3
70-300mm – Ein Zoomobjektiv, das einen großen Brennweitenbereich abdeckt

Nachteile

Wo Licht ist, fällt auch Schatten. Als ich mit dem Fotografieren begonnen habe, war ich zu Beginn gleich auf der Suche nach einem Objektiv, dass alle meine Wünsche und Bedürfnisse abdeckt. Ich habe aber schnell gemerkt, dass es so etwas nicht gibt. Denn selbst wenn Sie sagen, ein klassisches Reiseobjektiv ist ein guter Allrounder – einen entscheidenden Nachteile haben alle Zoomobjektive: die Lichtstärke. Im Gegensatz zu den Festbrennweiten sind Zoomobjektive um einiges lichtschwächer und dadurch in dunklen Situationen oft unbrauchbar. Wenn Sie allerdings tiefer in die Tasche greifen wollen, ziehen Sie die Profi Zoom Objektive diverser Anbieter in Betracht. Die besten Zoomobjektive bieten eine durchgehende Lichtstärke von F2.8 oder F4 .

CEWE Blog Fotoschule-1
Zoomobjektive erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

Unser Fazit

Wie so oft gilt in der Fotografie: Der Einsatzzweck bestimmt den Nutzen. Wenn Sie vorhaben viele Events wie z.B. Hochzeiten zu fotografieren, raten wir Ihnen zu den lichtstarken Profi-Zoomobjektiven oder zu einer Festbrennweite. Wenn Sie allerdings ein Allrounder-Objektiv für untertags und in der Natur suchen, können Sie sich ruhigen Gewissens nach einem Objektiv umschauen, das einen möglichst großen Brennweitenbereich abdeckt.

Fotografieren Sie mit Zoomobjektiven? Falls ja, was sind Ihre favorisierten Brennweiten und Ihre Erfahrungen?

Schreiben Sie einen Kommentar